• FAQ

VR FAQ: Fragen und Antworten, die Sie der virtuellen Welt näherbringen

Wie um jeden neuen Trend ranken sich auch um Virtual Reality Gerüchte, Mythen und Legenden. Als professionelle Eventagentur, die sich unter anderem auf VR Firmenevents spezialisiert hat, möchten wir Licht ins Dunkel bringen und diese Halbwahrheiten aufklären. Aus diesem Grund haben wir einen FAQ Bereich angelegt, in dem wir die am häufigsten gestellten Fragen in Bezug auf VR, VR-Brillen und -Nutzung beantworten. Beginnen wir mit ein paar grundlegenden Dingen.

Jetzt beraten lassen

Häufig gestellte Fragen:

Was ist VR?

"Virtual Reality" (VR) oder zu Deutsch "virtuelle Realität" beschreibt im Gegensatz zu unserer Wirklichkeit eine computergenerierte 3D Umgebung. Mittlerweile ist VR auch eine innovative, neue Technologie beziehungsweise ein neues Medium. Den Zugang zu VR-Inhalten wie Spiele, Anwendungen und Simulationen bietet eine sogenannte VR-Brille. Anders als bei den Medien Buch, Fernseher, Computer und Co. wird der Rezipient durch das Aufsetzen der Brille ein Teil der in VR dargestellten Inhalte. Er kann sogar mit der virtuellen Welt und anderen Nutzern in Echtzeit interagieren. Fast wie in der physischen Wirklichkeit werden seine Sinne in VR angesprochen. Das macht den Reiz von VR aus.

Wer hat VR erfunden?

Eindeutig wird sich vermutlich nie sagen lassen, wer VR wann erfunden hat. Jedoch gilt der Computerwissenschaftler Ivan Sutherland als VR Pionier. Schon 1962/1963 entwickelte er im Rahmen seiner Doktorarbeit am MIT eine der ersten interaktiven Grafikanwendungen. Im Jahr darauf erschuf er zusammen mit seinem Kollegen Bob Sproul zudem das erste Head Mounted Display. Das erste Objekt, das mittels dieses Virtual Reality-Systems dargestellt wurde, war ein im Raum schwebender Drahtgitterwürfel. Die NASA und das US-Militär entwickelten die Technologie weiter und experimentierten in den 60ern mit den wohl ersten VR-Brillen mit Motion-Tracking, um Gefahrenzonen aus der Ferne zu betrachten.

Seit wann gibt es VR?

1987 wurde VR erstmals im Oxford English Dictionary erwähnt. Das theoretische Konzept entsprach schon damals in seiner Bedeutung unserer heutigen Definition von Virtual Reality: „The computer-generated simulation of a three-dimensional image or environment that can be interacted with in a seemingly real or physical way by a person using special electronic equipment, such as a helmet with a screen inside or gloves fitted with sensors.“ VR, wie wir es aus der heutigen Entertainmentbranche kennen, gibt es seit den 90ern. Erste (Arcade)-Spiele, die stereoskopische 3D Bilder verwendeten, wirkten im Vergleich zu heutigen Videospielen noch primitiv und waren zu teuer für den privaten Hausgebrauch. Seit 2000 entwickelt sich VR parallel zur Entwicklung von immer leistungsstärkeren Computern und Smartphones weiter zu dem Trend in Unterhaltungs- und Veranstaltungsbranche von heute.

Wie funktioniert Virtual Reality?

VR kann auf mehrere Arten erlebt werden. Die wohl bekannteste und für Privatanwender am besten spürbare Variante funktioniert mittels VR-Brille mit eingebautem Displays.

Also lautet die eigentliche Frage: Wie funktioniert VR mittels Brille?

  • Simulation von räumlichem Sehen: Stereoskopisches Sehen bildet das Fundament der virtuellen Welt oder vielmehr des Eintauchens in die virtuelle Welt. Um in 3D sehen zu können, besteht die Brille aus zwei Linsen und zwei Bildschirmen. Jeder der Bildschirme präsentiert einem Auge ein gesondertes Bild. Dadurch, dass die zwei Bilder leicht voneinander versetzt sind, entsteht in unserer Wahrnehmung ein dreidimensionaler, virtueller Raum mit Tiefeneffekt.

  • Head Tracking: Ein weiterer wichtiger Bestandteil von VR beziehungsweise von VR-Brillen ist das Head Tracking, das dafür sorgt, dass sich das virtuelle Bild der Kopfbewegung des Nutzers anpasst. Schauen Sie nach links, drehen Sie sich auch in der Simulation oder Anwendung nach links und der Bildausschnitt verändert sich entsprechend.

  • Immersion durch Interaktion in Echtzeit: Die Immersion, also das Eintauchen in die virtuelle Welt, wird auch durch den Echtzeitfaktor verstärkt. Alles, was in VR geschieht, geschieht in diesem Moment und der User kann unmittelbar am Geschehen teilhaben, es beeinflussen und sich durch das Geschehene beeinflussen lassen. Mit der virtuellen Welt interagieren kann der Nutzer durch die Verwendung von Controller und/oder Laufsimulator. Auf diese Weise kann jede Bewegung in die Anwendung übertragen werden.
Was kostet eine VR-Brille?

VR ist längst keine Zukunftsvision aus Science-Fiction-Blockbustern mehr. Das Interesse an der Technik-Innovation ist groß – ähnlich wie Anschaffungskosten für professionelles Equipment. Mit unserem mobilen Service tauchen auch Sie in virtuelle Welten ein, ohne selbst in die High End Unterhaltungselektronik zu investieren.

Testen Sie unsere hochmodernen Virtual-Reality-Brillen. Hierbei handelt es sich um die aktuell fortschrittlichsten VR Brillen für Profis. Sie sind nicht vergleichbar mit Modellen für den Hausgebrauch, denn Sie touchieren die Grenze zwischen physischer und virtueller Welt nicht nur, sie sprengen sie gänzlich.

Unser professionelles Equipment, bestehend aus Headset, Controllern, Katwalk und/oder Free walk Area, stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung, wenn Sie Virtual Reality ausprobieren möchten. Im Komplettpaket selbstverständlich immer enthalten sind unsere VR Experten, die Sie an den Geräten einweisen und den Spielbetrieb überwachen. So können Sie VR Abenteuer zu überschaubaren Preisen erleben, indem Sie uns zu Ihrer Firmenfeier, Weihnachtsfeier oder jedem anderen Event hinzubuchen. Gerne unterstützen wir Sie auch in der gesamten Organisation und Durchführung Ihres interaktiven Events. Sprechen Sie uns an!

Welche VR-Brille hat die beste Auflösung?
Die von uns verwendeten Virtual-Reality-Brillen sind aktuell die technisch meist fortgeschrittenen VR-Systeme. Sie brillieren mit einer Auflösung von 2880 x 1600 Pixeln. Modelle der Konkurrenz wie die Oculus Rift können mit 2560 x 1440 Pixeln nicht mithalten. Die höhere Pixeldichte wirkt dem sogenannten Screendoor-Effekt entgegen. Ihre Bilder wirken nicht wie die Fliegengitter-Darstellungen der Konkurrenz. Auch Text lässt sich mit der hohen Auflösung und der brillanten Bildschirme hervorragend lesen. Weitere technische Spielereien, die die hochmoderne Virtual-Reality-Brille, welche von uns verwendet wird, von anderen VR-Brillen unterscheidet, sind beispielsweise die integrierten Kopfhörer und die doppelte Anzahl an Mikrofonen. Durch den Wireless Adapter können sich Nutzer zudem frei im virtuellen Raum bewegen. Mit vier Basis Trackern steigt außerdem die VR Free walk Area von 25 Quadratmetern auf 100 Quadratmeter. Damit garantiert unsere VR-Brille, wohl den meisten Spiel- und Abenteuer-Spaß.
Wo VR mieten / ausprobieren?

Die Antwort auf diese Frage ist denkbar simpel: VR testen Sie direkt bei uns. Mieten Sie VR für Messen oder ein anderes Event Ihrer Wahl. Sprechen Sie uns an, gerne helfen wir Ihnen bei der Planung Ihres virtuellen Events.

Ist VR mit Brille möglich?

Zugegeben, VR-Brillen sitzen verhältnismäßig eng am Kopf, dennoch können Träger optischer Brillen ihr Gestell auch unter einer VR-Brille aufbehalten. Das müssen sie sogar. Denn auch die virtuelle Welt sehen sie ohne optische Brille sonst unklar.

Welche Anwendungsbereiche gibt es bei VR?

Anfänglich wurde VR vom amerikanischen Militär genutzt, zum Beispiel für das Beobachten oder Simulieren von Gefahrensituation. Auf diese Weise wird Virtual Reality auch heutzutage angewendet oder auch zur Flugsimulation in der Pilotenausbildung. Auch für andere Ausbildungs- oder Weiterbildungsprogramme können spezielle Simulationen programmiert werden.

In besonderem Maße hat jedoch die Spieleindustrie in den vergangenen Jahren einen Hype um VR entstehen lassen. Zwar erschaffen auch herkömmliche Videospiele eine virtuelle Realität, jedoch gehen die über VR-Brillen rezipierten Inhalte deutlich tiefer. Grund dafür ist das Verschwimmen der Grenze zwischen physischer und virtueller Realität, weil es nicht länger eine Schnittstelle zwischen den Welten gibt. Daher haben auch viele Filmemacher Virtual Reality für sich entdeckt. 360°Grad Filme ziehen Zuschauer vermehrt in ihren Bann. Diese Immersion, das Teil werden, macht den Reiz von Virtual Reality aus und erklärt auch, warum immer mehr Firmenevents durch VR aufgewertet werden.

Doch auch abseits der Unterhaltungs- und Veranstaltungsindustrie gibt es viele mögliche Anwendungsfelder für Virtual Reality. In der Medizin beispielsweise kann ein Chirurg die dreidimensionale Darstellung eines Organs begehen und sich dadurch viel intensiver auf eine bevorstehende Operation vorbereiten. VR Simulationen können aber auch eine Möglichkeit zur Behandlung von Depressionen, Angststörungen oder posttraumatischen Belastungsstörungen und Ähnlichem bieten.

Prinzipiell kann jedes Berufsfeld von dem Potenzial, das in VR steckt, profitieren. Architekten oder Makler können ihre Kunden in virtuellen Rundgängen durch Immobilien führen. Unsere Kunden hingegen mieten VR oft, um ihre Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen auf Messen oder sonstigen Events zu präsentieren. Oder als Firmenfeier oder Incentive für ihre Mitarbeiter, weil so etwas Besonderes wie VR motiviert und darüber hinaus den Zusammenhalt stärkt.

Welche Spiele gibt es für VR?

Die Bandbreite an Spielen und Simulationen in VR ist wirklich beachtlich. Für jeden Geschmack und jede Altersklasse wird etwas geboten – selbstverständlich auch in unserem Repertoire. Unterhaltung, Rätsel, Nervenkitzel oder eine Kombination aus allem: Entscheiden Sie selbst, welches Spiel Sie als nächstes in VR ausprobieren. Die meisten VR Erlebnisse sind sowohl für Einzelspieler als auch für Gruppen unterschiedlicher Größen geeignet.

Verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick über unser Angebot:

  • Elven Assassin: Verteidigen Sie Ihre virtuelle Stadt gegen Orks. Schießen Sie mit Pfeil und Bogen auf die Eindringlinge. Doch nehmen Sie sich in Acht vor fliegenden Äxten, Riesen und feuerspuckenden Drachen.

  • Trickster VR: Trainieren Sie Ihre Treffsicherheit und tauchen Sie ein in eine sich ständig verändernde, schwebende Insellandschaft. Bezwingen Sie viele Herausforderungen und den Endgegner mit Ihrem flammenden Schwert im Kampf um eine mächtige Beute.

  • World of Diving: Gehen Sie unter Wasser auf Schatzsuche und absolvieren Sie ungeahnt realistische Tauschgänge auf dem gesamten Globus. In der First-Person-Perspective erkunden Sie Flora und Fauna der Ozeane, erforschen Wracks und U-Boote.

  • The Lab: Kommen Sie in den Genuss von gleich 8 VR Abenteuern. The Lab ist eine interaktive Minispielesammlung. So erforschen Sie unter anderem ein virtuelles Modell des menschlichen Körpers, verteidigen spielerisch eine Burg oder führen einen Roboterhund aus.

  • Loco Dojo: Messen Sie sich mit Ihren Mitspielern in skurrilen Minigames wie Schweine reiten, Fische fangen oder Möwen mit Pommes-Kanonen abschießen.

  • Keep talking and nobody explodes: Bewahren Sie die Nerven, während Sie voller Konzentration eine tickende Zeitbombe entschärfen. Ihre Mitspieler haben die Anleitung, können die Bombe jedoch nicht sehen, Sie lediglich instruieren.

  • Tilt Brush: Zeichnen und malen Sie in VR. Das Highlight: Sie können Ihre Kunstwerke während der Entstehung begehen und sind so Teil dieses lebendigen 3D-Gemäldes.

  • Google Earth: Betrachten Sie die Welt aus einer völlig neuen Perspektive und erleben Sie eindrucksvolle 3D-Flüge über Sehenswürdigkeiten und Städte wie New York, Tokio und Sydney.

  • Escape Rooms: Sie sind gefangen in einer skurrilen Geschichte und müssen sich durch mehrere aufwendig gestaltete 3D Räume rätseln. Während die Uhr unaufhaltsam tickt, ist es gar nicht so einfach, einen kühlen Kopf zu bewahren und den richtigen Ausweg zu finden.

  • Project Cars 2: Motorsportfreunde aller Klassen kommen auf ihre Kosten: In Project Car 2 können Sie sich turbulente Straßenrennen liefern, Sebastian Vettel auf dem Hockenheimring Konkurrenz machen oder Cross Action auf einem Eissee in Schweden erleben.

  • Skyfront: Actiongeladene Schlachten in der Zukunft – wählen Sie aus verschiedenen Waffen und Fähigkeiten und erobern Sie die Lüfte im Alleingang oder im Team.

  • Wir bieten noch viele weitere Spiele.

Haben Sie ein konkretes VR Spiel im Sinn, das Sie schon immer einmal ausprobieren wollten? Sprechen Sie uns einfach darauf an! Selbst kurzfristig können wir auf Ihre Wünsche reagieren und unser Angebot an Spielen erweitern.

Was kann man als Unternehmen über VR darstellen?

Für Unternehmen nahezu jeder Branche bietet VR ein ungeahntes Potenzial. Virtual Reality zieht Menschen geradezu magisch an. Dadurch eignet sich VR oder eignen sich VR Firmenevents hervorragend, um mit bereits bestehenden oder potentiellen Geschäftspartnern, Stamm- oder Neukunden und Mitarbeitern auf ganz spezielle Weise in Kontakt zu treten und die Identifikation zum eigenen Unternehmen zu steigern.

Erfahren Sie, wie Sie VR für Ihr Business nutzen können. Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen unser Know-how und unser Equipment für Präsentations- und Demonstrationszwecke zur Verfügung.

Wie gefährlich ist VR?

Beim Auftreten eines jeden neuen Mediums war das Geschrei zunächst groß, es sei gefährlich oder gesundheitsschädlich. Doch vom Fernsehen bekommen Sie keine viereckigen Augen und Computerspiele machen nicht per se gewalttätig. Und so können wir Sie auch in diesem Fall beruhigen. Genauso wenig wie von Internet, Handy, Smartphone und Co. geht eine Gefahr vom VR aus.

In seltenen Fällen tritt jedoch das Phänomen der Motion Sickness auf, welche Ähnlichkeit mit der herkömmlichen Seekrankheit hat. Die Motion Sickness entsteht durch das Eintauchen in VR beziehungsweise das Vermischen von virtueller und physischer Realität. Meist gewöhnt sich der Körper recht schnell oder nach mehreren Wiederholungen an VR, worauf das Unwohlsein verschwindet. Spätestens wenige Minuten nach dem VR Abenteuer geht es den Nutzern besser.

Zu den Symptomen von Motion Sickness gehören:

  • Schwindel
  • kalter Schweiß
  • Unwohlsein
  • Übelkeit
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen

Gegen die Symptome hilft auch ein Mittel gegen Seekrankheit.

Warum VR erst ab 12?

Es gibt kein Gesetz, das VR erst ab einem Alter von zwölf Jahren vorsieht. Es gibt jedoch einige Brillenhersteller, die eine solche Empfehlung aussprechen. Damit orientieren sie sich am amerikanischen Internetgesetz. Einige Psychologen gehen davon aus, dass Kindern die nötige Reife fehlt, um das virtuell Erlebte von dem Realen zu trennen. Doch selbst wenn dem so wäre, ist damit noch nicht bewiesen, ob VR einen negativen Effekt auf Kinder hat.

Im Gegensatz dazu ist jedoch bereits erforscht, dass ein Perspektivwechsel, wie auch VR es ermöglicht, Menschen positiv verändert. Psychologische Tests belegen, dass VR die Lernfähigkeit verbessert, stereotypes Denken abbaut und die zwischenmenschliche Kommunikation fördert. Menschen, die regelmäßig Virtual Reality ausprobieren, sind demzufolge sozialer und gehen auf andere Menschen zu. Und weil VR und VR Firmenevents sich derart gut zur Steigerung der sozialen Kompetenz und der Teamfähigkeit eignen, wird es von vielen Unternehmen als Incentives für Mitarbeiter eingesetzt.


Jetzt beraten lassen

Lernen Sie unsere Leistungen für Unternehmen kennen!

VR für Unternehmen

Machen Sie uns zu Ihrem Partner für unverwechselbare Firmen- und Teamevents! Oder lassen Sie uns gemeinsam Ihren Messstand aufwerten. Entdecken Sie unseren Services für Unternehmen!

Virtual Reality ausprobieren

Ohne selbst in die Technik zu investieren, können Sie mit unserem mobilen Verleih Service die Faszination Virtual Reality ausprobieren. Wir bieten attraktive Business Angebote und Komplettpakete.

VR Mieten

Die Faszination VR ist ein Besuchermagnet. Mieten Sie unser professionelles Equipment und präsentieren Sie sich und Ihr Unternehmen auf Messen oder ähnlichen Veranstaltungen.

Kontakt aufnehmen

Neugierig geworden? Testen Sie VR und andere Attraktionen aus unserem Sortiment. Wir beraten Sie gerne selbstverständlich kostenlos und unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot!

B2B-Experience


Kontaktdaten


Bahnhofsplatz 1
65428 Rüsselsheim am Main
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!